Projekt Neukauf TV

Will man auf Nummer sicher gehen, gibt es verschiedene Aspekte, die beim Kauf eines neuen TVs berücksichtigt werden müssen. Dies beginnt mit der Frage, wo der TV hingestellt werden soll und wie gross der Sitzabstand dazu beträgt. Je nach Umstand lohnt es sich, zu unterschiedlichen Grössen und Klassen zu greifen.

der Raum

Soll sich der TV im Büro, Schlafzimmer oder sonst einem „Nebenraum“ befinden, spielt visuelle Verarbeitung eine weniger grosse Rolle, als wenn sich der TV beispielsweise im Wohnzimmer befindet. Je nach individueller Vorzügen kann es aber natürlich auch im Schlafzimmer ein extravagantes Gerät sein oder umgekehrt eine „Plastikkiste“ im Wohnzimmer.

die Grösse

Ja, es kommt halt eben doch auf die Grösse an. Vor allem beim TV! Wo früher noch ein kleiner Röhrenbildfernseher die Stube schmückte, steht heuter ein grosser, schwarzer Koloss. Meine Empfehlung:

ab 2.5m Sitzabstand: 40 Zoll (100cm)
ab 3.0m Sitzabstand: 47-50 Zoll (120-127cm)
ab 3.5m Sitzabstand: 55 Zoll (140cm)
ab 4.2m Sitzabstand: 65 Zoll (165cm)

Der Abstand gilt für digitales Fernsehen, idealerweise in HD-Auflösung. Und auch hier ist zu beachten: Der TV muss sich mit dem Wohnzimmer verschmelzen können, damit der Fernseher nicht als unheimliches schwarzes Loch den ganzen Raum verunstaltet. Auch deshalb empfehle ich für das Wohnzimmer eine eher edlere, kostspieligere Variante, die sich dafür aber auch besser im zu Hause integrieren kann.

die Marke

Grundsätzlich gilt bei Fernsehern dasselbe wie bei Autos: nicht auf die Marke kommt es an, sondern auf die persönliche Vorlieben in Sachen Design und das Preis- / Leistungsverhältnis. Die meisten bekannten TV-Hersteller bieten in etwa ein ähnlich gutes Bild und ein Unterschied wird für Laien nur dann ersichtlich, wenn die Geräte direkt nebeneinander hergestellt werden. Dasselbe gilt auch für den Funktionsumfang.
Umso wichtiger ist es deshalb, das Gerät vor dem Kauf in einem Fachhändler zu begutachten. In Sachen Bildqualität ist aber auch hier Vorsicht geboten. Einerseits sind die Lichtverhältnisse ganz anders als zu Hause. Anderseits sind die meisten TVs nicht optimal eingestellt und zeigen sich nicht von ihrer besten Seite.

Mein Gerät

Aufgrund meiner Heimeinrichtung und den bereits vorhandenen HUE-Lampen (diese lassen sich farblich anpassen und können mit dem TV-Bild interagieren) habe ich mich für einen 55-Zöller von Philips entschieden. Da der TV für das Wohnzimmer gedacht ist und der Preis bei mir nur an zweiter Stelle stand, habe ich mich für eines der oberklassigen Modelle entschieden. Zur Wahl standen dabei:

Philips 55PUS8809
Philips 55PUS8809C
Philips 55PUS9109

Software und Funktionsumfang sind bei allen Geräten identisch. Sie unterscheiden sich einerseits durch ihre Form (der 8809c ist ein Curved-TV) und dem Ambilight: während die 8800er Serie „nur“ dreiseitiges Ambilight aufweisen, hat die 9100er Serie vierseitiges Ambilight und einen leicht besseren Bildschirm.

Aufgrund vom besseren Ambilight und der ansprechenderen Gestaltung habe ich mich letzten Endes für den Philips 55PUS9109 entschieden. Wie sich dieser gibt und was mein persönliches Fazit dazu ist, gibt es hier ab Mitte September zu lesen. Dann nämlich erscheinen endlich die neuen 2014er-Philips-Geräte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s