Philips 55PUS9109

Nach bald einem halben Jahr Wartezeit ist es endlich soweit: Mein neuer TV ist eingetroffen!

Erst einmal wirkt der TV sehr hochwertig verarbeitet. Die Füsse sind auf der Unterseite gepolstert, so dass er problemlos hin und her geschoben werden kann. Das Anschliessen und Einrichten ging einfach und problemlos. Sogar mein uraltes Sony Home-Cinema hat er ohne Probleme sofort als solches erkannt und erfolgreich gekoppelt. Ausser mit dem Anschliessen des zusätzlichen Subwoofers hatte ich ein wenig Mühe, weil ich erst nicht begriff, dass man die leuchtende LED erst noch drücken muss.

Das Bild ist aus meiner Sicht grossartig, ein Clouding ist unter normalen Bedingungen überhaupt nicht erkennbar. Nur wenn alles stockdunkel ist (dafür muss auch Ambilight deaktiviert sein), kann man bei einem schwarzen Bild erkennen, dass es an den Rändern ein klein wenig heller ist. Jedoch niemals in einem Ausmass, dass das störend wäre oder während des normalen TV-Betriebs überhaupt ins Gewicht fällt. Habe zurzeit noch die Standard-Bildeinstellungen, empfinde das Bild aber als kontrastreich mit ausgewogenen Farben. Hier gibt es meines Erachtens nichts zu bemängeln! Auch das Hochrechnen in 4K macht er meiner Meinung gut, das Bild wirkt schärfer als vergleichbare TVs in dieser Grösse. HD und FULL-HD können auch aus kurzer Distanz problemlos betrachtet werden, bei SD kommt dann die Technik aber spürbar an ihre Grenzen. Allgemein wirkt der Unterschied zwischen SD- und HD-Material noch grösser als noch bei meinem alten TV.

Auch das Ambilight ist toll und ich sehe zumindest aufgrund der Fotos des 9800er kaum bis keine Unterschiede. Es ist (auf Wunsch) sehr dynamisch und versetzt das Gerät auch mit Standfuss fast wie in eine Wolke. Auch die Kopplung mit HUE ist gut, aber ein paar zehntel Sekunden Rückstand sind schon da. Ich habe die HUE-Birnen bewusst mit verhältnismässig wenig Licht konfiguriert, damit dies weniger zum Tragen kommt und das Gesamterlebnis mit Ambilight dezent unterstrichen wird.

Das Betriebssystem lässt sich für einen TV „normal“ flüssig bewegen und einstellen, die auf der Rückseite der FB angebrachte QWERTY-Tastatur ist eine grosse Hilfe. Da ich Swisscom TV nutze (separater HD-Digitalreceiver), kann ich nichts über den integrierten TV-Guide sagen. Das System lässt sich zwar soweit in seinen von mir getesteten Funktionen bedienen, so ganz ausgereift wirkt es aber trotzdem noch nicht. Als verwöhnter Apple-Kunde muss man da schon deutliche Abstriche machen: Ruckelnde und unschöne Übergänge, keine durchgehende 4K-Auflösung bei Bedienelementen (z.B. Tastatur) etc. lassen den TV zwar bedienen, so richtig ausgewogen fühlt es sich noch nicht an. Trotzdem: Es wäre nicht so, dass er nicht bedienbar wäre.

Erfreulicherweise hat sich die YouTube-App auf meinem iPhone automatisch mit jener auf dem TV verlinkt, so kann ich nun jederzeit Videos ohne Aufwand auf den TV streamen. Dafür ist dieses (im Gegensatz zum direkten Abspielen in der TV-App) nicht in HD, obwohl es als solches gekennzeichnet wird.

Leider konnte ich aufgrund des PSN-Downs (mal wieder…) keinen Destiny-Test machen, habe dafür aber kurz FIFA und Resogun angespielt. Beim FIFA konnte ich keinen Soap-Effekt erkennen und bei Resogun, einem Reaktionsspiel, fiel mir soweit auch keine spürbaren Verzögerungen auf. Werde dies aber erst abschliessend sagen können, wenn ich mal wieder Destiny spiele.

Fazit: Meine Freundin und ich sind begeistert und würden den TV um keinen Preis mehr hergeben wollen!

Philips 55PUS9109 TV2 TV3 TV4IMG_0060IMG_0061IMG_0062

Nachtrag vom 9. Februar 2015

Inzwischen sind bereits einige Monate vergangen, seit ich mir den Philips 55PUS9109 zugelegt habe. Zeit für eine Zwischenbilanz!

Auch heute noch staune ich immer wieder über die überragende Bildqualität, die der Fernseher tagtäglich wiedergibt. Bis heute habe ich im Freundeskreis noch keinen TV gefunden, der ein so tolles Bild liefert wie dieser (Nein, den 9800er habe ich bisher noch nie gesehen (-; ). Auch das Ambilight arbeitet zuverlässig, es läuft bei uns immer im Gaming-Modus. Das sorgt für noch mehr Dynamik und sieht zusammen mit HUE einfach klasse aus. Apropos HUE: Die Latenz macht sich nur dann bemerkbar, wenn man sich auch wirklich darauf achtet. Da man beim alltäglichen Fernsehgebrauch aber auf den Bildschirm und nicht auf die Lichter links und rechts achtet, bieten sie meiner Meinung nach einen echten Mehrwert. mit dem YouTube-Video kann sich darüber aber jeder selbst ein Bild machen. Besonders eindrücklich ist dies beim Zocken (z.B. in Destiny bzw. den verschieden farbigen Planeten) oder bei Sonnenuntergangs-Szenen in Filmen. Ebenfalls lustig ist Ambilight, wenn man beim Zocken eines Ego-Shooters angeschossen wird: Sofort ändert sich die Farbe des ganzen Wohnzimmers blutrot… 🙂

So vielen positiven Berichten zu trotz, die Software ist und bleibt eine einzige Katastrophe. Ich habe das Glück, dass das TV-Signal von einer externen Settop-Box (Swisscom TV 2.0) kommt und die Audio-Wiedergabe über ein (älteres) Sony-Home Cinema läuft. Trotzdem musste dem Gerät schon mindestens drei Mal den Stecker gezogen werden, weil das Homecinema nicht mehr erkannt wurde oder der TV auch nach dem Ausschalten mit HUE verbunden blieb. Laut gut informierten Quellen (toengel.net) soll noch im Frühjahr ein umfangreiches Update kommen – ob dies die gewünschte Ergebnisse bringt, wag ich aber zu zweifeln.

Fazit 2: Als „Monitor“ besticht der Philips 55PUS9109 mit seiner überragenden Bildqualität und dem klasse Ambilight. Die Software jedoch ist wirklich schwach und es braucht mehr als nur ein paar Bugfix-Updates, um diese teils tiefgreifende Fehler zu beheben. Für mich deshalb erstaunlich, weil die TVs sonst schon Monate verspätet ausgeliefert wurden und dennoch so anfällig sind.

Advertisements

18 Gedanken zu “Philips 55PUS9109

  1. Es wäre schön wenn ich mich dieser Meinung anschließen könnte, aber habe leider gegenteiliges zu berichten. Wir haben den TV jetzt 12 Tage und nichts als Ärger. Der Fernseher hat sich sch 3x aufgehängt und zeigte Doppelbilder wenn ich Einstellungen vornehmen wollte. Der Blickwinkel ist sehr eingeschränkt, so dass das Bild nur sehr gut ist wenn man von vorne es betrachtet, etwas seitlich wird es schon heller. Habe schon das neue Update überspielt in der Hoffnung, dass die Macken nicht mehr auftreten. Ich kann zwar Skype öffnen, wenn ich aber eine Person anrufen will, fliege ich raus und der Ton den ich deaktiviert habe ist eingeschaltet und ziemlich laut. Ton abgeschaltet, da TV über Anlage läuft.

    Gefällt mir

    • Mein Beileid! Mit Doppelbilder, Abstürzen etc. musst ich mich bisher noch nicht herumschlagen. Fairerweise soll hier aber auch gesagt werden, dass ich wohl nur einen Bruchteil der Funktionen nutze: Ausser der YouTube-App habe ich noch keine Apps verwendet und zum TV-schauen benutze ich eine externe Settop-Box. Ich habe aber schon von einigen Leuten gehört, die grosse Probleme mit Philips-Software haben!

      Zum Blickwinkel: Ich schaue regelmässig aus sehr spitzem Winkel TV, als schlecht würde ich das Bild nicht empfinden. Werde mich aber heute Abend noch einmal genauer darauf achten und berichten.

      Gefällt mir

      • Danke für die schnelle Reaktion auf meinen Beitrag! Zum Blickwinkel muß ich bemerken, dass ich vorher einen 2 Jahre alten Panasconic 47 Zoll benutzt habe, der jetzt im Schlafzimmer steht und der Blickwinkel ausgezeichnet ist. Vielleicht bin dadurch was kritischer.

        Gefällt mir

  2. Ich hätte da mal eine Bitte, wie kann ich den iMac dazu „bewegen“, dass er einen Zugriff des Fernsehers zulässt. Mit dem alten PC von HP hatte ich nie Probleme damit. Ich habe den iMac jetzt schon 3 Jahre und alle möglichen Einstellungen probiert, aber der TV kann einfach nicht auf den Mac zugreifen! Weicht zwar vom eigentlichen Thema ab, aber vielleicht kannst Du mir einen Tipp geben swisslu.

    Gefällt mir

  3. Habe jetzt das Neuste Upgrade vom 21.11.14 auf den TV überspielt. Einige Fehler sind jetzt beseitigt, aber es kommt immer noch zu Tonaussetzer und das Problem mit Skype ist auch noch vorhanden! Heute habe ich etwas merkwürdiges gehabt, der Fernseher war ausgeschaltet, auf Standby, und trotzdem schimmerte das Display bläulich. Der TV war nicht wirklich aus und fühlte sich auch warm an. Da werde ich morgen wohl wieder mal den Service von Philips informieren müssen.

    Gefällt mir

    • Auf das neuste Update habe ich bislang verzichtet, weil da (anscheinend) die 3D-Funktionalität stark eingeschränkt ist. Aber schön zu hören, dass dafür zumindest ein paar andere Fehler, von denen du betroffen bist, behoben wurden.
      Das mit dem noch laufenden Bildschirm ist mir zum Glück ebenfalls noch nicht passiert. War Ambilight aktiviert? Das klingt ja ganz schön merkwürdig… War das vor oder nach dem Software-Update?

      Noch ein Nachtrag zum Blickwinkel: Mir sind auch bei genauerem Betrachten keine bemerkenswerten Qualitätsverluste aufgefallen. Vielleicht achte ich mich aber auch auf das falsche oder ich habe einfach nicht das Auge dafür, dies zu unterscheiden… Kannst du deine Kritik diesbezüglich noch einmal ein wenig genauer erläutern?

      Gefällt mir

      • Hallo, das Update ist schon das 2. was Philips rausgebracht hat! nach dem 1. war wirklich ein Umschalten von 3D auf 2D nicht möglich, was jetzt aber behoben ist. Das neue Update endet mit 118. Das Ambilight war nicht an, aber der TV war warm und „leuchtete“ nur sehr schwach, war nicht schwarz, so wie er sein muss wenn er aus ist. Der Blickwinkel, da bin ich vielleicht auch etwas zu kritisch, da der Bildschirm mit 55 Zoll ja schon ziemlich groß ist, fällt es wohl mehr auf, als beim Bildschirm der kleiner ist, oder es kann auch sein, dass die guten Schwarzwerte nur so erreicht werden können. Aber wenn man mit der eingebauten Kamera die automatische Schärfe einstellt, sieht man sich ja auf dem kleinen Bild im TV, also was von der Kamera gerade wiedergegeben wird. Da wird dann z.B. der Betrachtungswinkel, den man wohl einhalten sollte,angezeigt. Ich meine, man soll nur von dem Bereich aus das Fernsehbild betrachten, den die Kamera anzeigt, wenn man sich quasi nicht mehr sieht, hat man auch kein 100% tiges Bild mehr. ich hoffe es so beschrieben zu haben, dass man es auch versteht!

        Gefällt 1 Person

    • Danke für deinen ehrlichen, detaillierten Kommentar. Ich habe mich nicht klar ausgedrückt: Zwar weiss ich, dass inzwischen weiteres neues Update da ist, doch bin ich aufgrund des alten Releases zu kritisch, um dass ich es auf den TV spielen würde.
      Als Gradmesser zum Blickwinkel habe ich nicht allzu viele Geräte, in meinem ganzen Bekanntenkreis habe ich jedenfalls noch keinen TV mit so einem tollen Bild gesehen – Für diesen Preis darf man so was aber auch erwarten 😉 Es könnte aber durchaus etwas mit dem Abstand zu tun haben, ja. Wobei habe ich das eher so verstanden, dass es da nur um die Kalibrierung der Schärfeeinstellung geht. Apropos Schärfe: Was sagst du zum 4K-Upscaling des TVs?

      Gefällt mir

      • Hallo, Du hast natürlich Recht es geht um die Kalibrierung der Schärfeeinstellung in 1. Linie, aber ich denke, dass das Fenster in dem man sich sieht der empfohlene Bereich ist, von dem man aus das TV Bild betrachten sollte. Natürlich hat der Fernseher schon ein sehr gutes Bild, was Farben, Kontrast und Tiefenschwarz angeht. Das ganze Bild ist einfach leuchtender. Ich wollte mir eigentlich vor zwei Jahren wieder einen Philips mit Ambilight kaufen, hatte mich aber damals über den Service von Philips geärgert und dann den Panasconic gekauft. Wir hatten einen aus der 8000 Serie, der dann ins Schlafzimmer ging, da wir über Schüssel gucken bräuchten wir einen Receiver der auch von Philips war und da ging keine Hd+ Karte. Philips meinte damals, sie würden keine Receiver mehr herstellen und eine Nachrüstung für HD+ gäbe es auch nicht. Darüber habe ich mich damals sehr geärgert.
        Den neuen Philips habe ich von Medimax gekauft, sollte 2499,00 € kosten. Da hatten sie gerade eine Aktion „alt gegen neu“. Da haben wir dann für unseren 5 Jahre alten Philips ( der vorher im Schlafzimmer stand) mit 2 fachen Ambilight noch 450,00 € bekommen, da habe ich dann zugeschlagen. Aber 2050,00 € sind ja auch noch ein Haufen Kohle und da kann man wirklich auch was für erwarten! Ich hatte auch erst einen Curved TV von Philips kaufen wollen, aber hat mich dann doch nicht überzeugt, außerdem sollen die sich innerhalb im Bild spiegeln, sagte mir der Verkäufer. An Deiner Stelle würde ich auch noch abwarten mit dem updaten, bis endlich das rauskommt was alle Fehler beseitigt. Mit dem 4k-Upscaling habe ich mich noch nicht so beschäftigt. Ich habe mal ein 4k Video auf YouTube angeschaut, aber weil es übers Internet lief, weiß ich nicht ob es möglich ist, dass der TV was damit anfangen kann. Falls Du gemeint hast, der TV kann normale Fernsehbilder auf 4k umsetzen, da kann ich keinen Unterschied feststellen zum HD feststellen. Du scheinst Dich ja ganz gut auszukennen, ich versuche schon seit 3 Jahren vom Fernseher aus, auf meinem iMac zuzugreifen, was auf dem Windows-Laptop von meiner Frau super funktioniert. Vielleicht kannst Du mir einen Tipp geben!? Grüße aus Meckpomm!

        Gefällt mir

  4. Eins habe ich noch vergessen zu erwähnen, sonst wurde der Blickwinkel von den Herstellern angegeben, 176 Grad waren es immer. Jetzt findet man dazu kaum noch Angaben. Warum weiß ich auch nicht, vielleicht ist so ein hoher Grad bei 4K Fernsehern auch nicht möglich.

    Gefällt mir

  5. Nungut, da kann ich dich sehr gut verstehen, wenn sich deine Begeisterung für Philips-Produkt ein Grenzen hält! Ich hatte davor einen Sony-TV (ohne SmartTV-Geplänkel) und der hatte seinen Dienst über Jahre gut gemacht. Das mit dem Preis-Leistungsverhältnis: Grundsätzlich kann man sagen, dass man für das Geld einen wirklich sehr guten Monitor erhält, wie du sagst mit top Kontrasten, Schwarzwerten etc. und auch einem tollen Ambilight. Eine Schweinerei aber trotzdem, dass es trotz den grossen Verspätungen (die Android-TVs hätten noch vor der WM erscheinen sollen) trotzdem noch so viele Software-Probleme zu geben scheint. Insofern ist auch der noch einmal deutlich teurere 9800er betroffen, da der mit der gleichen Software ausgestattet wird…

    Curved TV würde ich sowieso niemandem empfehlen, das ist einfach eine nette Spielerei mit sehr, sehr vielen Nachteilen. Wenn du nicht den genauen Sitzabstand und den korrekten Winkel einhältst (und das wird zu zweit bereits schwierig), kannst du es vergessen, kein verzerrtes oder verspiegeltes Bild zu erhalten. Und das kann ja nun wirklich nicht Sinn und Zweck eines TVs sein.

    Zu deinem Beschreib des YouTube-Videos. Wenn du die mitgelieferte App auf dem TV benutzt hast, muss ich dich leider enttäuschen: diese spielt maximal FULL HD ab und ist nicht in der Lage, 4K Material abzuspielen. Hab zwar extra für den TV Bildmaterial (ohne HEVC Schutz) organisiert, jedoch können auch diese nicht abgespielt werden… Hatte somit bisher noch keine Gelegenheit, das TV-Bild voll auszunutzen. Bis Ende Jahr sollte aber der neue 5K iMac kommen, sodass ich wenigstens dann durch Bildschirmspiegelung 4K-Inhalte abspielen kann.

    Zu deinem beschriebenen Problem: Ich persönlich nutze hierfür Apple TV, damit kannst du das Bild via internem Netz auf den Bildschirm streamen (jedoch nur bis max. FULL HD, je nach Apple TV Generation). Dasselbe funktioniert natürlich auch mit einem iPhone oder iPad, falls du eines davon besitzt. Ebenfalls könntest du auf all deine iCloud-Bilder, Musik und Videos vom Mac etc. direkt auf dem TV abspielen, ohne das Bild überhaupt spiegeln zu müssen (Weitere Infos hier: http://www.apple.com/de/appletv/) . Falls du dir kein Apple TV zulegen möchtest, gibt es Adapter für vom Displayport des iMacs zu HDMI. http://store.apple.com/de/product/HGFD2ZM/A/belkin-4k-mini-displayport-auf-hdmi-kabel-4-m?fnode=51 Oder hier noch weitere Displayport/HDMI: http://store.apple.com/de/search/Displayport
    Voraussetzung ist natürlich, dass dein iMac einen Minidisplayport (oder Thunderbolt, ist da integriert) besitzt. Davon gehe ich aber sehr schwer aus 🙂

    Sorry für den vielen Text… Aber hoffe, konnte dir trotzdem weiterhelfen?

    Gefällt mir

  6. Hallo, ja einen Apple-TV habe, gab es als Geschenk mit der Boseanlage. Werde ich ausprobieren, ob es funktioniert. Der iMac steht in einem anderen Raum und die Reichweite von dem Router (telekom) hält sich in Grenzen, so dass ich dort eine Steckdose von Devolo, eine Art Verstärker, benutze.
    Bis 4K von den TV-Sendern ausgestrahlt wird, werden wir uns wohl noch für lange Zeit gedulden müssen, denke ich. Da wird man erst einmal auf DVD’s zurückgreifen müssen, wenn es die dann mal gibt und einen entsprechenden Player dafür brauchen. Das mit dem 4k sehe ich auch entspannt, weil dies ja vorwiegend für große Fernseher ab 65 Zoll aufwärts entwickelt wurde. Das ist so wie mit HD, was ja auch für TV’s ab 80 cm gedacht war. Freunde von uns haben einen in der Größe, da merkt man den Unterschied kaum. Fällt nicht so auf.
    Das Apple einen 5k iMac jetzt rausgebracht hat, oder bringt, habe ich auch schon gelesen, ist mir persönlich aber nicht so wichtig. Ich bin ehrlich gesagt kein Applejünger. Mein HP-PC ging in der Garantiezeit 3x kaputt, so dass ich ihn zurückgeben konnte und habe mir dann einen iMac gekauft, waren dann 200,-€ mehr. Bin damit aber sehr zufrieden, für Video und Bildbearbeitung sehr gut. Dann kam das iPad 3 und ein iPhone 4s. So ist das denn, ehe man sich versieht alles von Apple. Aber es ist nicht so, dass ich mir jetzt immer die aktuellsten Geräte davon haben muss. Für soviel Geld müssen die auch lange halten. Ich habe mir auch schon das iPhone 6 angeschaut, die rausstehende Kamera finde ich persönlich etwas störend, wenn das iPhone auch in einer Tasche hat und es dann egal ist. Aber es lieber 2mm „dicker“ zu machen, wäre wohl besser gewesen, dann wäre es immer noch dünn genug. Aber es ist auch alles Geschmacksache, ich bin da nicht so ein Freak, erst wenn bei meinem iPhone nichts mehr geht, kaufe ich mir ein anderes. Wünsche einen schönen Tag!

    Gefällt mir

  7. Hi Sunny. Hab gerade das Upgrade zum 65 Zöller gemacht, entsprechend hab ich nun wieder die Standardeinstellung drin. Hatte als Basis untenstehende Einstellung aus dem Internet genommen und dann einfach selbst noch ein wenig Feintunig vorgenommen. Insbesondere war mir das Bild bei der folgenden Einstellung ein kleines bisschen zu warm:

    Bildeinstellung: Film
    Farbe: 60
    Schärfe: 1
    Farbverbesserung: Minimal
    Farbtemperatur: Personalisiert
    Rot-Weisswert 127
    Grün-Weisswert 88
    Blau-Weisswert 60
    Rot-Schwarzwert -1
    Grün-Schwarzwert 1
    Blau-Schwarzwert -4
    Kontrastmodus: Optimales Bild
    Dynamischer Kontrast: Minimum
    Helligkeit: 65
    Videokontrast: 90
    Gamma: -3
    Ultra Resultion: An
    Rauschunterdrückung: Minimum
    Perfect Natural Motion: Mittel
    Clear LCD: Ein

    Hoffe, ich konnte dir damit ein wenig weiterhelfen!

    Gefällt mir

  8. Hallo,

    könntest du mir vielleicht helfen ?
    Ich habe jetzt den selben TV und habe mit XBOX One spielen und Fire TV Stick nur Probleme ?!
    Es läuft nichts flüssig, könntest du mir mal bitte deine Einstellungen geben damit ich vergleichen kann.

    Gefällt mir

  9. Hallo zusammen!
    Nach, ich weiß nicht mehr vielen updaten, läuft der TV jetzt ganz gut, habe kaum noch Probleme. Der Blickwinkel ist natürlich geblieben, kann auch durch ein Update nicht verbessert werden. Fire-Stick hat allgemein das Problem bei HD-Auflösung keine flüssigen Bilder (Filme) zu liefern. Gleiche Problem auch auf andere TV,s. Schicke meinen zurück und tausche gegen Fire TV, koste zwar 60,00€ mehr, lohnt sich aber. Außerdem kam s schon zu Überhitzung des Fire Stick, so dass er verschmolzen ist. Hoffe könnte dir helfen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s